17 Fahrräder durch einen GPS-Tracker gerettet

Wie sinnvoll GPS-Tracker auch bei Fahrrädern Anwendung finden, zeigte sich nun erneut in Leoben. Dank eines kleinen Senders konnten schon elf der Bestohlenen ihr Fahrrad wieder erhalten, wie die bei LoebenNews berichtet wurde. 

Täter in Ungarn gestoppt 

Nachdem ein 29-Jähriger Anzeige erstattete, informierte die Polizei in Leoben die Kollegen in Ungarn, da er angab einen GPS-Tracker an seinem Fahrrad verbaut zu haben. Dadurch war es der Polizei möglich das geklaute Fahrrad samt des Trackers nach zu verfolgen und festzustellen, dass sich die mutmaßlichen Täter bereits nicht mehr in Deutschland befanden. Schließlich wurden zwei Fahrzeuge nahe der rumänischen Grenze gestoppt und insgesamt 17 Fahrräder in Beschlag genommen. Die drei Tatverdächtigen behaupteten, dass die Fahrräder auf einem Flohmarkt erworben wurden. Tatsächlich handelte es sich, wie u.a. an Hand des GPS-Trackers fest gestellt werden konnte, um die aus dem Keller eines Mehrfamilienhauses gestohlenen Zweiräder. Mittlerweile befinden sich glücklicherweise 11 wieder bei ihren eigentlichen Eigentümern. 

Ohne den GPS-Tracker wäre es zu dieser relativ glücklichen Fügung wahrscheinlich überhaupt nicht gekommen. Wie wir glaubt deshalb auch der  Natürlich handelt es sich in diesem Fall auch über eine ausgezeichnet funktionierende Polizeiarbeit, die insbesondere über Grenzen hinweg hervorragend kooperierte. Dennoch bleibt anzunehmen, dass es zu einer erfolgreichen Verfolgung der Täter ohne den kleinen Tracker nicht gekommen wäre. Dass wir mini GPS Sender grundsätzlich für extrem sinnvoll und vielseitig einsetzbar halten, hatten wir bereits in unserem Blog hier näher dargelegt

Nicht nur als Diebstahlschutz 

Kleine GPS-Tracker für das Fahrrad, wie unser MINI Finder eignen sich aber nicht nur, um sich vor Diebstahl zu schützen. Auch wer eine längere Radtour unternimmt kann aus einem solchen Gerät einen großen Nutzen ziehen. So berichtet dasding von der unfassbaren Reise von Leo aus Reutlingen und erwähnte dabei auch, dass der junge Abenteurer auch einen GPS-Tracker zu seiner Ausrüstung zählte.  

Außerdem noch ein GPS-Tracker, damit man ihn findet, falls er verloren geht […]

Das Praktische: Dank des MINI Finder von PAJ muss der Besitzer gar nicht darauf warten und hoffen, dass er gefunden wird. Schließlich lässt sich mit dem SOS-Knopf sofort ein Standort und eine Notfall-Benachrichtigung versenden. Dadurch wäre Leo selbst im Notfall in der einsamsten Einöde nicht hilflos gewesen. Abgesehen von der Absicherung für den Notfall, gibt es natürlich auch die praktische Option mit Hilfe des Ortungsportals von PAJ die Stecken zurück zu verfolgen und evtl. erneut zu fahren. Wer also leidenschaftlicher Radfahrer ist, der findet für einen GPS-Tracker garantiert eine Anwendung.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.