„Keyless“ Diebstahlserie geht weiter

bmw-2964072_1920

Am 07. August haben wir einen Blogbeitrag zum Komfort-Schließfach „Keyless“ veröffentlicht und die hohen damit einhergehenden Sicherheitsrisiken. Aktuell ereignete sich wieder ein Diebstahl in der Nacht auf Dienstag. Diebe haben in der Stadt Eppingen in Baden-Württemberg zugeschlagen und einen neuen, hochwertigen BMW gestohlen. Leider kein Einzelfall in dieser Region, schon seit Monaten treibt dort eine Bande ihr Unwesen. Es ereignen sich immer wieder Diebstähle, bei denen vor allem hochwertige Audis betroffen sind. Die Bande nutzt dazu eine spezielle Scan-Technik, um das „Keyless“-System auszutricksen.

Der Vorfall

Der 64-jährige Besitzer ist frustriert und fassungslos, der BMW stand nur wegen der Sanierung seiner Garage in der Einfahrt. Nun hofft er, den Neuwert seines Autos erstattet zu bekommen und nicht nur den Zeitwert. Diese Befürchtung teilen viele Opfer von Autodiebstählen, da immer abzuwarten ist, wie die die Versicherung mit dem Thema umgeht.

Die Ermittler vermittelten ihm ebenfalls wenig Hoffnung, seinen BMW wiederzusehen. Mithilfe eines GPS Trackers hätte diese Situation sich vielleicht nicht ereignet oder das Auto schnell wiedergefunden werden können. Akkubetriebene Geräte, wie zum Beispiel unser POWER und ALLROUND Finder, sind sehr flexibel, vielseitig im Wagen zu versteckbar und dadurch schwer für Diebe zu finden.

GPS Tracker Einbauort Auto

Potenzielle Diebe haben kein Interesse, daran erst einmal das Fahrzeug nach möglichen GPS Geräten ab zu suchen! Die oben gezeigte Grafik bietet Beispiele von verschiedensten Möglichkeiten, wie man unsere Tracker im Auto verstecken kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.