Wie viel kostet ein GPS Tracker?

Was kostest ein GPS Tracker

Diese Frage ist mit einem eindeutigen „es kommt drauf an“ zu beantworten. In diesem Blogartikel möchten wir aber kurz vorstellen, worauf es denn nun ankommt und mit welchen Kosten Sie in etwa rechnen können. 

Fangen wir an mit den Kostenfaktoren für einen GPS Sender. Dies könnten folgende Aspekte sein:

  • Größe des Akkus
  • Verwendete Ortungsmöglichkeit und Technologie
  • Sendeintervall
  • Datenschutz und Datensicherheit
  • Ort des Herstellers

Der optimale GPS Tracker

Angenommen man möchte hier einen Tracker haben, der eine lange Akkulaufzeit hat, über eine Technologie verfügt die auch in 3-5 Jahren brauchbar ist, mir ein Live-Tracking ermöglicht, meine Daten gemäß deutschen Datenschutzrichtlinien speichert und verarbeitet und das mit meinem Geld in Deutschland steuern bezahlt werden, dann sollte man mit einem Preis von ca. 200 planen.

In den einzelnen Kategorien gibt es sicherlich Abstufungen aber man kann sagen, je größer die Akkuleistung, desto teurer der Preis für einen Tracker.

Wenn aber ein häufiges Batterieaufladen kein Problem für Deinen Einsatzbereich ist, kann man auch mit Preisen um die 50 € etwa rechnen. Hier wird zwar dann nicht die neueste Technologie verwendet, aber die nächsten 2-3 Jahre ist man zumindest in Deutschland auf der sicheren Seite und eine Funktion kann gewährleistet sein.

Wenn man es ganz besonders günstig haben möchte und nur der Preis eine Rolle spielt, sind sicherlich GPS Trecker in der Preisklasse von 20 bis 30 € erwerbbar. Die Zuverlässigkeit sei hier mal außen vorgestellt. Auch müssen Abstriche in Sachen Datenschutz und Datenverarbeitung in Kauf genommen werden. Weiter sollte eine die Steuerleistung in Deutschland für einen persönlich nicht wichtig sein. Zusätzlich sollte man sich im Klaren darüber sein, dass der Tracker am besten nur in einem Land funktioniert und nicht über eine Grenze oder in Grenzregionen genutzt werden soll (Diebstähle bei Fahrzeugen führen sehr schnell zu einer Ländergrenzüberschreitung). Sollte außerdem nur eine kurzfristige Nutzung des Gerätes vorgesehen sein, also ein bis zwei Jahre, dann könnte ein günstiger Tracker in der genannten Preisspanne ein Kauf wert sein. 

Langlebigkeit durch 4G LTM – Technologie

Möchte man mehr als 5 Jahre was von seinem GPS Tracker haben, sollte man schauen das dieser mehr als das 2G Netz unterstützt. Das 2G Netz wird in den nächsten Jahren in mehr und mehr Ländern abgeschaltet. Deutschland wird zwar eines der letzten Länder sein, jedoch hat die Schweiz schon dort das 2G Netz weitestgehend abgeschaltet, sodass GPS Tracker welche nur ein 2G Netz unterstützen nicht mehr funktionieren. Auch in Grenzgebieten zur Schweiz kommt es jetzt schon zu Problemen mit einem guten Empfang. Der beste GPS Tracker bringt im Notfall nichts, wenn er kein Empfang hat.

Natürlich bringt die neue Technologie auch ein höheres Preisniveau mit sich. Die Module sind entsprechend moderner und aktuell einfach noch deutlich teurer als 2G Module. Auch sollte man darauf achten, dass der GPS Tracker abwärtskompatibel ist. Also, wenn man sich einen GPS Tracker kauft der nur das 4G LTE-M Netz unterstützt bekommt man aktuell in Deutschland Probleme da das Netz im Zuge der 5G Handymasten ausgerollt wird. 

Datenschutz  und Datensicherheit – nicht zu unterschätzen

Bei manchen Handy Apps weiß man schon, dass der Anbieter mit seinem Nutzerverhalten Geld verdient, in dem die passende Werbung ausgespielt wird. Nun mag es mir aber egal sein ob der Anbieter weiss welches Bild ich gerade mit welchem Filter bearbeite oder welche Spiele ich am liebsten mag. Bei GPS Trecker ist das doch etwas anderes. Hier gibt es zwei Aspekte zu beachten:

Zum einen Gibt es hier den Punkt der Datensicherheit. Ein GPS Tracker erfasst sehr sensible Daten wie den aktuellen Standort einer Person oder eines Gegenstandes oder in den Positionsverlauf. Diese Daten in falschen Händen bringt ein großes Risiko für den Eigentümer des GPS Trackers mit sich. Unbefugte wissen so sehr schnell, wo sich ein wahrscheinlich wertvolles Objekt befindet. Den Standort seines GPS Trackers einem Verkäufer anzuvertrauen, den ich nicht kontaktieren kann, sollte man überdenken.

Zum anderen gibt es den Punkt des Datenschutzes. Bei nicht europäischen Anbietern unterliegen Ihre Positionsdaten sich nicht den deutschen oder europäischen Richtlinien. So besteht die Gefahr das Ihre Daten problemlos an für Sie unbekannte weitergegeben werden. Hierbei vergrößert sich die Gefahr der zuvor beschriebenen Datensicherheit natürlich extrem. 

 

GPS TrackerBesonderheitPreis
POWER Finder 4G4G Technologie199,99 €
 
Große Akkulaufzeit
POWER FinderGroße Akkulaufzeit139,99 €
ALLROUND FinderMittlere Akkulaufzeit49,99 €
EASY Finder 4G

4G Technologie

Mittlere Akkulaufzeit

89,99 €
EASY FinderKleine Akkulaufzeit49,99 €

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

EnglishPortugalSpainFrenchItalyUSA