GPS Tracker für Katzen

Klein, unauffällig, leicht – verfolgen Sie Ihrer Samtpfote während Ihrer Streifzüge.

Produkt entdecken
GPS Tracker für Hunde; Mini GPS Tracker; GPS Tracker für Katzen

PET Finder

Dieses GPS Ortungsgerät eignet sich besonders für den Einsatz bei Katzen und Hunden. Durch die dezenten Maße und das leichte Gewicht fühlt sich das Tier nicht in seinen natürlichen Bewegungsabläufen gestört.

  • Extrem klein & leicht (57mm/ 28g)
  • Spritzwassergeschützt
  • ca. 1-3 Tage Akkulaufzeit
  • Gummihalterung zur Befestigung am Halsband

49,99 €

5 Gründe, warum ein Peilsender für Katzen sinnvoll ist:

Damit Sie ohne Sorgen Ihre Katze frei laufen lassen können und keine Angst vor einem Diebstahl Ihres Vierbeiners habend müssen, bieten wir Ihnen einen GPS Sender für Katzen an. Warum sich ein solches Gerät lohnt, haben wir Ihnen in 7 Gründen zusammengefasst.

1. Geozaun gegen Ausbrechen

Um Ihre Hauskatze vor einem Ausbrechen zu schützen, bietet sich optimal der virtuelle Geozaun an. Dieser kann beispielsweise an den gleichen Stellen entlang führen wie ein echter Zaun, entläuft Ihre Katze regelmäßig können Sie so die Schwachstelle im Zaun herausfinden und  beheben. Zudem bekommen Sie durch einen Alarm eine Information über ein Verlassen des Geozaunes. Auch wenn sie ihrer Katze freien Lauf lassen, kann es sinnvoll sein, zu überprüfen, dass sie nicht außergewöhnlich weit weg ist. Wenn doch liegt die Vermutung nahe, dass sie entführt wurde.

2. Auf Reisen mit der Katze

Geht es mit Katzen ins Ausland? Wer auch hier sein geliebtes Haustier im Blick behalten möchte, kann problemlos die ONLINE-Ortung des GPS Senders für Katzen im Ausland verwenden. Weltweit nutzbar durch die M2M-Karte werden auch hier Strecken aufgezeichnet, die Alarme sind aktiv und auch unsere kostenlose App ist überall verfügbar.

3. Diebstahlschutz

Leider werden nicht nur Sachgegenstände entwendet, sondern sogar die eigenen Vierbeiner. Um sich vor sog. Katzenfängern zu schützen einfach den PET Finder am Halsband der Katze befestigen und jederzeit sehen, wo sich ihre Samtpfote befindet. Eine zuverlässige und sicherere Alternative zum implantierten Chip, welcher sich nur an der Katze auslesen lässt.

4. Radius-Alarm

Halten Sie Ihr Haustier im Garten? Für Tierbesitzer, welche in einer Stadt leben, ist es oft schwer, ein Tier auch außerhalb der Wohnung laufen zu lassen. Um sicherzugehen, dass diese im abgezäunten Bereich bleiben biete sich optimal der Radiusalarm des Katzen Trackers an. Ein Radius wird selbst gesetzt, wir empfehlen jedoch keinen unter 500m zu verwenden, hier kommt es zu Fehlalarmen. Verlässt das Tier den Radius, so bekommen Sie per SMS oder im Portal einen Alarm. 

5. Streckenverfolgung

Wer kontrollieren möchte, wo sich die eigene Katze rum treibt, wird dieses Feature lieben. Dank des Portals können die Strecken Ihres Vierbeiners aufgezeichnet werden. Egal ob Sie es als Spielerei und Interesse verwenden oder ob Sie ernsthaft nachforschen wollen, woher ihre Katze diese seltsamen Kratzer hat.