Kinder mit GPS orten

Frau_Fenster

Im Alltag passiert es oft, dass Dinge verloren werden oder ganz einfach nur gut verlegt sind. Im Laufe der Zeit lassen sich diese Dinge aber ganz einfach wieder finden. Für Eltern ist es aber die wahre Horrorvorstellung überhaupt, wenn sie nicht wissen, wo ihr Kind ist, wenn es nicht aus der Schule zurückkommt oder vom Spielen nicht nach Hause findet. Genauso groß ist der Schock, wenn der Sprössling in einem Kaufhaus plötzlich verschwindet. Natürlich spielen Kinder gerne und vergessen dabei einfach die Zeit, bzw. verlieren die Orientierung. Bei den Eltern macht sich in diesem Fall schnell die Panik breit und sie wünschen sich nichts mehr, als das Kind so schnell wie möglich wieder zu finden. Das Schlimmste, was den Eltern passieren kann, ist, dass sie das Kind verlieren.

Beruhigte Eltern

Diese Problematik bezieht sich allerdings nicht nur auf kleine Kinder, sondern auch hilfsbedürftige Menschen oder Leute mit Alzheimer haben Probleme damit, den Weg nach Hause zu finden. Speziell demenzkranke oder pflegebedürftige Menschen sind von diesem Problem betroffen. In der Folge sind sie auch der großen Gefahr ausgesetzt, dass sie sich in einen Unfall verwickeln.

Zu jeder Zeit orten

Damit diese Horrorszenarien aus den Köpfen der Menschen verbannt werden können, haben sich Erfinder etwas Gutes überlegt, denn die Ortung mit einem GPS-Sender ist die moderne Lösung. Mit einem GPS-Tracker können Personen leichter wiedergefunden werden. Dieses Produkt begeistert bereits viele Nutzer.

Peilsender für jede Situation

Ein GPS-Sender funktioniert quasi als Peilsender. Wenn ein hilfsbedürftiger Mensch oder ein Kind damit ausgestattet werden, wissen die Angehörigen oder die Eltern durch ein GPS-Signal stets, wo sich ihre Liebsten befinden. Das sorgt für beruhigende Gewissheit. Ein solcher GPS-Sender wird hierfür an ein kleines Armband befestigt. Dieses Armband wird einfach unauffällig auf dem Handgelenk getragen, alternativ findet es in der Tasche des Kindes oder im Schulranzen Platz. Das ist durch den GPS-Sender besonders einfach und in Kombination mit einem GPS-Ortungsportal besonders komfortabel.

Hilfe mit der SOS-Taste rufen

Unsere GPS-Sender sind mit einer SOS-Taste ausgerüstet. So kann der Träger schnell Hilfe rufen, wenn es notwendig ist. Durch die SMS wird alles koordiniert und mit einer Karte verlinkt. Die Genauigkeit liegt bei bis zu 5 m. Das Geofenster ist bei einem GPS-Tracker eine sehr wichtige Funktion. So können gewisse Bereiche gekennzeichnet werden, welche vom Träger nicht verlassen werden dürfen. Ansonsten wird ein Alarm weiter gesendet.

Der Personen-GPS-Tracker von PAJ kann direkt per Onlinebestellung erworben werden. Das Gerät empfiehlt sich ganz besonders für Personen, deren Aufenthaltsort im Ausnahmefall bestimmt werden soll. Der GPS-Tracker von PAJ gehört zu den meistverkauften Geräten auf dem Markt und konnte schon viele Kunden begeistern. Gerne können Sie hier einen kostenlosen Test durchführen.

Eine Idee zu “Kinder mit GPS orten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.