Was es zu entdecken gibt…

1. Wie funktioniert Fahrzeugortung? 

2. Wo soll der Tracker im Auto untergebracht werden? 

3. Bedienen per Handy oder lieber per App? 

4. DIE 5 WICHTIGSTEN PUNKTE DER FAHRZEUGORTUNG

5. Flottenmangement mit Fahrzeugtracking 

6. Der passende FINDER

Wie funktioniert fahrzeugortung?

Nun zu der eigentlichen Funktionsweise von GPS und Fahrzeugortung. Das GPS System besteht aus aktuell 24 Satelliten, die von dem US-Militär kontrolliert und gesteuert werden. Um eine genaue Position bestimmen zu können braucht der GPS Tracker Daten von mindestens vier Satelliten. Diese Daten sind übrigens letztendlich nichts anders als Uhrzeiten. Genaueres erfährt man unter anderem hier. Das US-Militär ist der Entwickler und Betreiber des GPS und konzipierte das System ursprünglich zu militärischen Zwecken. Seit 2000 ist die private bzw. kommerzielle Nutzung des GPS möglich.

GPS Tracker Ortung
GPS Tracker Einbauort Auto

Wo kommt der GPS Tracker im Auto hin?

Besteht also eine Verbindung zu mindestens 4 der 24 Satelliten, so kann eine genaue Standortbestimmung erfolgen. Doch wie bringe ich den GPS Sender für die Fahrzeugortung im Auto unter? Die nebenstehende Grafik soll beispielhaft zeigen, welche Orte sich erfahrungsgemäß eignen, um den Tracker unterzubringen. Wichtig ist grundsätzlich, dass der Tracker für potenzielle Diebe nicht direkt sichtbar und damit zerstörbar ist.

Unsere FINDER sind besonders unauffällig designed und fallen zunächst nicht ins Auge. Ansonsten ist der Empfang im Motorraum sehr gut und die Motorhaube stellt für die Verbindung zwischen Peilsender und GPS Satellit kein Hindernis da. Grundsätzlich gilt, dass wenige Zentimeter Karosserie nur eine sehr geringe bzw. gar keine Bedeutung für den Empfang des FINDERS haben. Unser neuester FINDER für die Fahrzeugortung – der CAR Finder – verfügt über eine OBD Schnittstelle. Bedeutet, dass sie den Tracker nur einstecken müssen, die Motorhaube zu machen können und ruhigen Gewissens losfahren dürfen.

GPS Tracker per App oder per Handy steuern?

Wenn der Sender zur Fahrzeugortung also nun verstaut ist, sollten Sie sich nur noch mit den Alarmen vertraut machen. Das ist dank unserer ONLINE-Ortung aber alles wesentlich simpler als mit der SMS-Ortung.

Unsere App ist selbstverständlich kostenlos. Also einfach installieren und schon können sie sich alle Alarme in der App anschauen. Alternativ können sie auch über ihren Browser ins FINDER Portal und dort alle Alarme einstellen. Einstellen bedeutet, dass sie z. B. den Radius für den virtuellen Zaun festlegen, den ihr Fahrzeug nicht verlassen darf. Oder aber sie schalten den Bewegungsalarm an bzw. aus und aktivieren bzw. deaktivieren ihre persönliche Alarmanlage mit Standortbestimmung. Das geht so einfach, wie es hier formuliert ist. Es sind keine komplizierten Textbefehle per SMS zu senden.

Genauso einfach funktioniert das Nachvollziehen der Standorte. Sie öffnen das Portal, wie beschrieben per App oder Browser und schauen sich an, wo sich ihr Fahrzeug befindet. Dank der Standortaufzeichnung sehen Sie nicht nur den aktuellen, sondern auch vergangene Standorte. So lässt sich ihr GPS Tracker und die Fahrzeugortung simple und ohne Umwege per App oder per Handy bedienen.

power-Finder

5 notwendige Features bei der Fahrzeugortung

Wenn Sie Fahrzeugtracking richtig betreiben und dabei kein Geld aus dem Fenster schmeißen wollen, dann schauen Sie sich unsere folgenden 5 Empfehlungen an:

Fahrzeugortung und FLOTTENMANAGEMENT

“Wie kann ich meine Flotte besser managen? Alle Fahrzeuge meiner Firma im Überblick behalten?” Diese Frage ist für Chefs oder Abteilungsleiter von großer Bedeutung. Wer diese Frage ernst nimmt, der wird früher oder später auf GPS Tracking und die Fahrzeugortung stoßen. Dank der Online-Ortung ist es heutzutage kein Problem mehr, mehrere Fahrzeuge gleichzeitig zu tracken. Somit kann also auch das Flottenmanagement mit Hilfe von GPS Trackern oragnisiert werden.

Wann darf ich Mitarbeiter*innen orten? 

Wichtig ist natürlich auch, dass man bei seinem Flottenmanagement niemals den Rechtsrahmen sprengt. Ganz klar ist: Mitarbeiter*innen ohne deren Zustimmung orten ist verboten. Alle Angestellten, die von der Fahrzeugortung betroffen sind, müssen informiert sein. Darüber hinaus ist es dringend notwendig, dass die Möglichkeit besteht die Fahrzeugortung zu deaktivieren, wenn eine betroffene Person in den Feierabend geht. Die Ortung außerhalb der Arbeitszeiten ist nicht gestattet. Wer sein Dienstfahrzeug also auch privat nutzen darf, hat Anspruch darauf die GPS Ortung deaktivieren zu können oder zumindest einsehen zu könne, dass diese deaktiviert ist. 

Schild

Zeit spielt in der Logistik schon immer die Hauptrolle, wenn es darum geht Flotten zu organisieren. Wie viele Fahrzeuge brauche ich, um einen gewissen Bereich abzudecken? Diese Kernfrage im Flottenmanagement lässt sich durch Fahrzeugortung analysieren und lösen. Dank der Standortaufzeichnung sehen Sie, welche Fläche ihr Fahrzeug, in welcher Zeit abgedeckt hat. Gab es vielleicht in diesem Bereich ein erhöhtes Verkehrsaufkommen, weshalb viel Zeit verloren gegangen ist? War ein Fahrzeug vielleicht grundsätzlich zu lange unterwegs, um von Punkt A zu Punkt B zu kommen, weil die Distanz zwischen den eben diesen beiden Orten zu groß war? Alle diese Frage lassen sich beantworten: Mit Fahrzeugortung!

Was Ihnen durch Fahrzeugortung im Flottenmanagement klar wird: 

  • Wie lange Ihre Fahrzeuge von z.B. Kunde zu Kunde brauchen
  • In welchen Gebieten Sie aufgehalten werden und wo es schnell geht
  • Welchen Radius Ihre einzelnen Fahrzeuge abdecken 
  • Wo Ihre Fahrzeuge jetzt in diesem Moment sind
  • Wie schnell Ihre Fahrer*innen gefahren sind
  • und vieles nützliches mehr…

Welcher Finder passt?

Selbst durchklicken und den besten GPS Tracker für die Fahrzeugortung finden

Professional Finder 3.0
GPS Tracker; POWER Finder
GPS Tracker; CAR Finder
GPS Tracker; ALLROUND Finder
GPS Tracker; MOTORCYCLE Finder
ZUM SHOP - hier entlang

PROFESSIONELL Finder: Orten wie die Profis

POWER Finder: Starker Akku, starker Magnet, mobiler Tracker

CAR Finder: für die einfachste Installation im Auto (OBD Schnittstelle)

ALLROUND Finder: Alleskönner, der auch ihr Auto schützt

MOTORCYCLE Finder: Speziell für Zweiräder konzipiert

GPS Tracker können noch mehr….

…und es gibt noch viel über Sie zu schreiben. Wie sie sich entwickelt haben, wie sie funktionieren und insbesondere wo sie außerdem noch ANWENDUNG finden. Schützen Sie, was Ihnen wichtig ist!