GPS Tracker für Drohnen: Welcher FINDER eignet sich am besten?

GPS Tracker für Drohnen: Vorteile durch den MINI Finder von PAJ

Durch einen GPS-Tracker von PAJ sind Ihre Drohnen und Co. auch in voller Action geschützt. Ob auf offenem Feld oder im dichten Tannenwald – mit einer Genauigkeit von bis zu 5 Metern können Sie Ihre Drohne orten und verfolgen oder sich mit Hilfe der Koordinaten, welche der Drohnen Finder Ihnen übermittelt, direkt zu ihr führen lassen.

  • Akkulaufzeit von ca. 3 Tagen

  • Kleine Maße und geringes Gewicht sind optimal für den Einsatz an Flugobjekten

  • Erschütterungsalarm bei Absturz der Drohne

  • Spritzwassergeschütztes Gehäuse ermöglicht eine Ortung auch bei Wetterumschwung

Der Lieferumfang des MINI Finder von PAJ

GPS Tracker für Drohnen: Erfahrungsberichte

Im nachfolgenden Video testet einer unserer Nutzer den GOLD Finder von PAJ und erklärt nicht nur die Einrichtung, sondern stellt ebenfalls verschiedene Möglichkeiten dar, den GPS Tracker beispielsweise an einem Quadrocopter anzubringen. Wir empfehlen für die Drohnenverfolgung den aktuelleren MINI Finder. Dieser punktet mit kleineren Maßen, vielmehr jedoch mit seinen lediglich 28g. Weitere Vorschläge und Möglichkeiten zur Anbringung eines GPS-Trackers an eine Drohne oder einen Quadrocopter finden Sie weiter unten.

Wie bringe ich den Drohnen Tracker an?

Der GPS Tracker kann problemlos am Landegestell befestigt werden. Möglicherweise verfügen Sie über ein Landegestell, welches bereits eine passende Aussparung für einen GPS-Tracker mit sich bringt. Hier kann der Drohnen Finder aktiviert, eingelegt und sofort genutzt werden. Üblicherweise ist ein unbeabsichtigtes Herauslösen durch eine Sperrvorrichtung nicht möglich.

Besitzen Sie kein spezielles Landegestell, kann der MINI Finder am Rahmen befestigt werden, unter der Drohne oder auch auf dem Flugobjekt. Bitte beachten Sie hierbei, dass bei Anbringung des Drohnen Finders an einer der Seiten ein Gegengewicht von ca. 28g an einer gegenüberliegenden Stelle notwendig ist. Dadurch ist das Gleichgewicht gegeben und ein sicherer Flug gewährleistet.  Anderen Nutzern zu Folge eignen sich hier Kabelbinder als auch ein leistungsstarkes Tape sehr gut.

GPS Tracker Drohne

7 Gründe, warum ich meine Drohne schützen sollte

Die größte Angst jedes Drohnenbesitzers ist ein Absturz seines wertvollen Flugobjektes. Bedauerlicherweise muss man sich auch über die Gefahr eines Diebstahls im klaren sein. Welche Vorteile ein Drohnen Tracker mit sich bringt, haben wir für Sie in 7 Gründen zusammengefasst.

Weltweite Ordnung GPS-Tracker für Koffer
1. Die Drohne befindet sich außer Sichtweite

Jeder Drohnenbesitzer kennt es womöglich – man steuert die Drohne auf offenem Gelände, dennoch fliegt sie unerwünscht auf einen Wald zu. Kommt es hier zum Absturz, kann die Drohne mit einer Genauigkeit mit bis zu 5 Metern geortet werden. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um einen dichten Tannenwald oder ein gut einsehbares Feld handelt. Auch eine GPS Drohne hat hier oft nicht das gleiche, starke Signal wie unser Drohnen GPS Tracker.

risikofreier Test - GPS Test
2. Der Motor schaltet sich automatisch aus

Verfügt Ihre Drohne über die sogenannte CSC-Funktion (Combination Stick Command), kann der Motor durch eine bestimmte Tastenkombination aus der Ferne ausgeschaltet werden. Besonders bei unerfahrenen Piloten kommt es zu einem unabsichtlichen Aus, nicht selten landet die Drohne dann außerhalb der Sichtweite.

916787
3. Return-To-Home-Funktion

Ist die Drohne mit einer Kamera ausgestattet, so bieten sich tolle Luftaufnahmen an. Nach dem Shooting aus der Luft bietet sich die Return-To-Home-Funktion an, jedoch werden hier oft Hindernisse wie Gebäude oder Bäume übersehen. Kommt es zum Crash, kann man auch in diesem Fall seine Drohne orten und den Punkt des Absturzes mit Hilfe von Google Maps ausfindig machen.

Cloud
4. Kurzschlussgefahr durch Wetterumschwung

Zieht plötzlich ein Regenschauer auf, ist die Gefahr eines Kurzschlusses an der Drohne gegeben. Auch hier ist ein Absturz die unausweichliche Folge. Da unser empfohlenes GPS-Gerät zur Drohnenortung geschützt ist gegen Spritzwasser, kann ein Tracken der Drohne auch bei beispielsweise Regen durchgeführt werden. So ist der Schutz gegeben, auch nach einem Kurzschluss und Ausfall der Elektronik Ihre Drohe orten zu können.

119279(1)
5. Geozäune für mehr Sicherheit

Macht die Drohne sich selbstständig, beispielsweise beim Auslösen der Return-Home-Funktion, stehen auch Hindernisse wie Hochspannungsleitungen im Fokus. Beide Optionen, Online-Portal oder SMS-Ortung der Drohne, machen das Einrichten eines Geozaunes möglich. Verlässt die Drohne den virtuellen Zaun, wird beim Nutzer eine Benachrichtigung ausgelöst und informiert Sie über das Überschreiten der Grenze.

Drohnen Diebstahl
6. Im Falle eines Diebstahls

Kommt es zu einer gesetzeswidrigen Entwendung Ihrer Drohne, kann sie auch hier mit Hilfe eines GPS-Trackers ausfindig gemacht werden. Dank des langlebigen Akkus von ca. 3 Tagen ist die Chance gegeben, den Täter aufzufinden. So schützen Sie Ihre wertvollen Flugobjekte,da Sie Ihre Drohne kinderleicht orten können, optimal auch vor Diebstahl.

Icon Drohne
7. Autolanding der Drohne

Landet die Drohne automatisch oder möchten Sie sie schnellstmöglich und doch sicher zu Boden bringen, können Sie zunächst beruhigt sein – es kam nicht zum Absturz. Doch was nun? Hier können Sie entspannt die Positionsdaten abfragen und den Standort Ihrer Drohne ausfindig machen. Sicheren Flügen mit Ihrer Drohne steht jetzt nichts mehr im Wege.

PAJ ist bekannt aus

FMT

Logo_Copter_College

BILD

Logo TURN ON-Das Saturn Magazin