Treuetest

So…

… gehen Sie auf Nummer sicher

Einen GPS-Tracker für einen Treuetest zu verwenden, garantiert Ihnen Klarheit und Gewissheit über die Treue Ihres Partners. Mit PAJ erhalten Sie diese kinderleicht. Der ALLROUND Finder von PAJ sowie das PAJ Ortungsportal helfen Ihnen dabei, stets bestens informiert zu sein.

… funktioniert GPS

Das Global Positioning System (GPS) dient der Ermittlung von Positionen und Standorten mit Hilfe von Satelliten. Jeder Satellit sendet in bestimmten Zeitintervallen Signale mit seiner Position aus. Aus diesen Signalen kann der ALLROUND Finder seinen Standort berechnen. Sie werden per Handy informiert, wo sich Ihr Partner aktuell befindet. Somit sind Sie stets auf der Höhe des Geschehens.

… funktioniert der Treuetest

Der ALLROUND Finder bietet die perfekte Kombination aus geringen Abmessungen und starkem Akku. Ist das Gerät einmal in der Handtasche oder dem Auto des Partners untergebracht, können Sie stets seinen Standort per Handy abrufen. Sie erhalten anschließend eine SMS mit einem Link zu Google Maps. Dort sehen Sie, wo genau sich Ihr Partner samt GPS-Tracker befindet. Mithilfe des PAJ Ortungsportals haben Sie sogar die Möglichkeit, den Weg Ihres Liebsten in Echtzeit zu verfolgen. Eine professionelle Lösung, um Gewissheit zu erlangen.

Zahlen und Fakten

Jeder zweite – egal ob Frau oder Mann – geht in seinem Leben mindestens einmal fremd. Gründe dafür gibt es viele: Angefangen von Langeweile, über „spontan hereingerutschte Situationen” , bis hin zur allgemeinen Unzufriedenheit in der Beziehung – selbst die Beziehungen, die einmal so vielversprechend begonnen haben, sind nicht zu 100 % gegen mögliche „Ausrutscher“ gewappnet.

Untreue ist niemals fair – kommt aber leider dennoch vor. Viele haben zwar ein schlechtes Gewissen, trauen sich jedoch nicht, den begangenen Fehler zu beichten. Die Situation wird dadurch aber noch verschlechtert. 

Treuetest hilft

Fest steht: Keiner wird gerne belogen oder hintergangen: Es gibt verschiedene Gründe, um an der Loyalität des Partners zu zweifeln, z. B. weil dieser neuerdings ständig bei Geschäftsessen ist, gedanklich häufig abwesend zu sein scheint, weniger Sex möchte… Dann möchte jeder verständlicherweise Gewissheit haben, ob an der Vermutung etwas dran ist, dass der Partner untreu sein könnte. Der ALLROUND Finder von PAJ hilft Ihnen dabei.

Wir empfehlen Ihnen den ALLROUND FINDER von PAJ!

Lieferumfang im Video

Alternative Produkte

Erfahrungsbericht

Enttarnt: Wie Frau Becker ihrem Mann auf die Schliche kam

Vor ein paar Wochen ging folgender Brief von Tanja Becker aus Berlin bei uns ein:

Hallo zusammen,

seit Jahren waren mein Freund Daniel und ich zusammen. Alles schien gut zu sein. Wir wohnten zusammen, wir waren verlobt und auch Kinder waren geplant. Daniel war als Vertriebsmanager bei einer namhaften Firma immer viel unterwegs und ich stand dem meist tolerant gegenüber. Doch innerhalb weniger Wochen machten einige seltsame Verhaltensweisen meines Freundes mich dann doch stutzig. Normalerweise war Daniel spätestens gegen 20 Uhr Zuhause. Nun kam es aber öfters vor, dass er erst gegen 22 Uhr zurück kam. Fragte ich ihn nach dem Grund, so stotterte er meist herum, dass die Firma gerade Umstrukturierungsmaßnahmen umsetzte, was noch mehr Arbeit erfordere. 

Lügen über Lügen

Ich wusste jedoch von meiner Freundin Beate, die in Daniels Firma in einer anderen Abteilung arbeitet, dass dies nicht der Wahrheit entsprach. Also sprach ich ihn daraufhin an und er redete sich raus, dass diese Maßnahmen firmenbedingt „geheim“ seien. Ich dachte mir: Gut! Spielen wir das Katz und Maus Spiel mal etwas mit und vermeiden hysterische Wutausbrüche vorerst. Vielleicht gab es ja auch einen anderen plausiblen Grund für seine Ausreden – man versucht ja alles, um sich selbst zu beruhigen und sei es durch Selbstbelügen. Dann wurden jedoch auch noch die Geschäftsreisen häufiger, Sex wollte er auch nicht mehr und nächtliche Anrufe, bei denen er schnell ins Bad huschte, um „ungestört“ zu telefonieren, da es um geheime Firmendetails ging, sprengten bei mir den Rahmen.

Privatdetektiv zu teuer

Dennoch versuchte ich mit aller Kraft ruhig zu bleiben. Jedoch litt ich sehr. Hatte schlaflose Nächte, konnte nichts essen und war einfach nur schlecht drauf. Aber ich musste etwas unternehmen. Mein Schicksal selbst in die Hand nehmen. Beate riet mir dazu, einen Privatdetektiv zu engagieren. Mal sehen, dachte ich. Im Schnitt hätte dieser aber mehr als 5000 Euro verlangt – garantiertes Ergebnis jedoch nicht sicher. Außerdem kam ich mir blöd vor, wildfremde Leute dazu zu beauftragen meinen Freund auszuspionieren.

Mit Peilsender gelingt der Treuetest

Ihm direkt zu folgen, war auch zu riskant. Wenn ich erwischt werden würde und alles doch ein Missverständnis war, wäre das sehr peinlich. Da entdeckte ich die Möglichkeit, Daniels Position mittels eines Peilsenders zu orten. Ich befestigte diesen über die integrierten Magnete innerhalb des Kofferaums in seinem Firmenwagen. Der ideale Treuetest. Als Daniel mir abermals erklärte, dass er für 2 Tage nach München auf Geschäftsreise müsse, war klar, dass ich seine Spur über das Peilsender-Ortungsportal enttarnen wollte. Punkt 20 Uhr verließ er die Arbeit und fuhr nicht nach München, sondern etwa 10 km von seinem Arbeitsort entfernt in einen kleinen Berliner Vorort. Ich machte mich auf den Weg, um zu sehen, wer die Frau war, die mir meinen Daniel weggenommen hat. Ich klingelte und sie öffnete mir. 

“In Flagranti” erwischt

Ich stürmte in die Wohnung und erwischte Daniel „in Flagranti“. Wie im Film… Klischees sind manchmal wohl doch wahr. Nun konnte er sich nicht mehr herausreden. Er gab alles zu… Gab zu, dass er sich verliebt hatte, mir aber nicht weh tun wolle. Und das schlimmste: Bettina (seine „Neue“) erwartete ein Kind von ihm! Er konnte es bislang nur nicht übers Herz bringen mir die Wahrheit zu sagen. Offenbar wollte er mich nicht verletzen, er wäre sogar soweit gegangen und hätte mich deshalb – trotz der „Umstände“ geheiratet… Tatsächlich wäre er einfach zweigleisig gefahren. Er liebte (laut seiner Aussage) mich und sie. Für mich war es jedoch aus.

Endlich Gewissheit

So weh es auch tat – gottseidank nahm die Ungewissheit ein Ende. Dem Treuetest sei Dank. Die ganze Geschichte ist nun über ein Jahr her und ich bin in einer neuen glücklichen Beziehung. Patrick heißt er. Er trägt mich auf Händen, nimmt sich Zeit für mich. Ich kann nicht wissen, ob wir für immer glücklich bleiben, denn mit Daniel gab es auch eine Zeit, in der wir unser Liebes-Märchen lebten. Aber ich bin sehr dankbar, dass ich die Chance auf einen Neuanfang bekommen habe, die sich vielleicht, ohne dass ich selbst aktiv geworden wäre, nicht so schnell ergeben hätte. Man denke nur daran, wenn Daniel und ich geheiratet oder sogar Kinder bekommen hätten, bloß weil er sich nicht von mir (und auch nicht von ihr) losreißen konnte…

Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende…
Ich wünsche allen, die sich in einer ähnlichen Situation befinden viel Kraft
Tanja Becker

Machen auch Sie den entscheidenden Schritt und bereiten Ihrer Ungewissheit mit einem Treuetest ein Ende – im PAJ-Shop finden Sie alles, was Sie dazu brauchen.

Bild im Titel : © Gina Sanders #41470932 – Fotolia.com