GPS Tracker für Motorräder Produktempfehlungen

PAJ Ortungsportal

Ortungsportal von PAJ

35,88127,87

Weiterlesen

So können Sie ihr Motorrad absichern

Motorräder müssen stets gut gesichert werden und sind noch leichter zu stehlen als Autos – obwohl sie oft den gleichen Wert besitzen. Mit einem GPS-Tracker speziell für Motorräder schützen Sie ihre Maschine.

Welcher GPS-Tracker ist der richtige für mein Zweirad?

In unserem Sortiment finden Sie eine große Auswahl an professionellem Tracking-Equipment. Gerade Produkte für ein Motorrad müssen klein und leicht verstaubar sein. Auch die Echtzeit-Verfolgung spielt eine wichtige Rolle, sollte der Ernstfall eintreten.

Um Ihr Motorrad zu schützen, empfehlen Profis vor allem folgende Kombinationen:

  1. GPS-Tracker für Motorräder sollten eine sehr genaue Standortbestimmung haben und direkt mit der KFZ-Batterie verbunden werden können.
  2. Ein Ortungssystem mit direkten Zugriff per Handy oder Tablet hilft, das Motorrad von jedem Standpunkt aus zu orten, ob ihm Urlaub, auf Tages-Tour oder auch von zu Hause aus.

Wir empfehlen Ihnen einen platzsparenden GPS-Tracker, optional in Kombination mit dem Ortungsportal:

Motorräder werden vor allem in einer Saison gefahren: April bis Oktober. Optimal bei Sonnenschein und kurvigen Straßen, kurze Pause mit kühlem Getränk und weiter geht’s. Auch Motorradtouren in Alpenregionen und andere Biker-Regionen sind beliebt. Anstatt den weiten Anfahrtsweg auf dem Sattel zu verbringen, bringen viele Fahrer ihre Maschinen mit einem Anhänger zum Ziel. Unterwegs wissen wo das Motorrad steckt? Kein Problem, von einfacher Standortabfrage bishin zur Streckenauswertung am Abend nach der Tour. Unsere Empfehlungen für Sie machen alles möglich:

MOTORCYCLE Finder
  • Direktanschluss an KFZ-Batterie 9-75 V
  • zahlreiche Funktionen
  • kompatibel für das Ortungsportal
  • Geschwindigkeits- überwachung
  • Benachrichtigung bei Diebstahl
  • selbstklebender Klettverschlussaufkleber
  • spritzwasserdicht
  • kompakt verbauen in Motorrad & Co:
  • 70 mm x 49 mm x 22 mm
  • 56 g
Ortungsportal
  • Zugriff über Weboberfläche
  • optimiert für mobile Geräte
  • Streckenauswertung
  • personalisierte Lizenz
  • Remotekonfiguration
  • Echtzeitspur
  • Fuhrparkmanagement
  • sehr detaillierte Landkarte
  • kostenloser Support per E-Mail und Telefon
  • kostenloser Testzugang

Zahlen und Fakten

Das eigene Motorrad bedeutet für viele ein Gefühl von Freiheit und reine Fahrfreude. Sich in die Kurven legen und den Fahrtwind spüren, kann zu Adrenalinschüben führen, wie viele es zuletzt aus der Teenagerzeit, wo sie für „sie“ oder „ihn“ schwärmten kennen.

Doch trotz diesem Vergnügen: Motorräder können schnell zum beliebten Diebesgut werden. Anders als Autos sind sie einfach auf LKWs oder Anhänger zu laden und problemlos abzutransportieren (oft auf drektem Weg über die deutsche Grenze). Was tun?

Ist das Motorrad einmal weg, denken viele – laut motorradonline.de – zunächst an die Versicherung, jedoch geht dem häufig ein langwidriger Prozess voran, wo nicht sicher ist, dass eine tatsächliche Entschäigung am Ende herauskommt, denn die Versicherungen versuchen alles, damit eine mögliche Zahlung umgangen werden kann.

Was also tun? Die Sache selbst in die Hand nehmen?

Lesen Sie weiter, wie das möglich ist…

Erfahrungsberichte

So schützt (schützen) Stefan (und seine Freundin) sein Motorrad:

Hallo Leute,

mein Name ist Stefan und ich bin begeisterter Motorradfahrer. Vor einigen Jahren bin ich sogar in einen Motorrad-Club eingetreten, natürlich in einen relativ seriösen (also wir machen keine krummen Dinger). Letzten Monat habe ich mir eine Harley-Davidson zugelegt. Ein Traum. Wirklich! Ich fühle mich als sei ich frisch verliebt. Ich glaube nur ein echter Motorrad-Narr kann dieses Gefühl nachvollziehen. Mein einziges Problem: meine Freundin. Wie alle Frau von echten Motorrad-Fans, hat sie natürlich Angst um mein Leben. Irgendwie süß. Aber auch irgendwie nervig.

Also haben wir nach einem Kompromiss gesucht. Sie hat im Internet einen GPS-Tracker gefunden, der sich hervorragend zur Ortung von Motorrädern eignet. Ich wäre ja damit einverstanden gewesen, hätte sie mich mal darüber informiert, dass sie diesen Sender angebracht hat. Jedoch hat sie diesen heimlich an meiner Harley befestigt, So dass ich erst einige Tage später bemerkt habe (beim gründlichen Polieren meines Motorrads), dass dort ein Peilsender angebracht war. Natürlich gab es einen Streit, denn keiner möchte ungefragt überwacht werden. 

Aber im Nachhinein, finde ich das Ding nützlich, denn im Falle eines Diebstahls ist mein Motorrad ebenfalls gesichert. Soviel zu meiner kleinen Story.

Macht’s gut

Euer Stefan H.

trennline

Frank Ketterer auf Mottoradtour

Guten Tag,

ich wollte Ihnen hiermit meine Dankbarkeit zu Ihrem Produkt und Ihrem Ortungsservice ausdrücken. Ich war bis vor einer Woche auf einer Motorradtour nach Ungarn. Das Land fasziniert uns und soll an dieser Stelle jedem empfohlen werden. Ich und mein Arbeitskollege wollten diese Tour schon länger machen und haben uns dafür entschieden, durch Österreich und Slowenien zu fahren. An der Grenze zu Slowenien machten wir in Österreich in einem Landhotel halt – als wir am nächsten Morgen losfahren wollten, war nur noch die Maschine meines Arbeitskollegen da, meine war offensichtlich gestohlen worden.

Nun erst beginnt der eigentlich spannende, unglaubliche Teil der Story: Bevor wir die Behörden informieren, wollten wir wissen, wo das Motorrad war. Ich hatte glücklicherweise Ihren Motorrad Finder von PAJ installiert (schon länger her) und hoffte, dass sich die Diebe sich dessen nicht bewusst waren.

Ein kurzer Blick auf das Internetportal von PAJ zeigte uns, dass sich das Motorrad in Slowenien befand – über Nacht hatte es knapp 200 Kilometer zurückgelegt, sehr wahrscheinlich in einem Transporter oder ähnlichem. Mein Arbeitskollege und ich machten uns mit seiner Maschine kurzerhand auf den Weg zu meinem Motorrad und fanden es in einem slowenischen Dorf – es stand einfach so in einer Einfahrt am Straßenrand. Ein kurzer Blick auf das Haus verriet uns, dass keiner da war – zumindest hofften wir das. Mit meinem Schlüssel und der Hoffnung, dass das Motorrad noch fuhr, setzte ich mich einfach drauf und wir fuhren los.

Ich hatte das Motorrad, eine Triumph Sprint ST 1050, die ich letzten Sommer für 6000 Euro gekauft habe, zurückgeklaut. Nun, dank Ihnen habe ich jetzt eine sensationelle Geschichte, die ich mein Leben lang nicht vergessen werde – sowas passiert einem wenn überhaupt nur einmal. Nach der Rückfahrt zum Hotel in Österreich, wo man uns das kaum glauben konnte, überlegten wir, unsere Reise fortzusetzen oder abzubrechen – wir sind dann letztendlich umgekehrt, warum weiß ich selbst nicht mehr so genau, war wohl genug Aufregung für einen Urlaub.

Ich dachte, dies sei es vielleicht wert, veröffentlicht zu werden. Keine Investition von mir hat sich bisher so gelohnt. Vielen Dank!!

Mit freundlichen Grüßen,

Frank Ketterer

Machen Sie auch den entscheidenden Schritt und sichern Sie ihr Motorrad – im PAJ-Shop finden Sie alles, was Sie brauchen.